Neue Schmetterlingsart entdeckt

Jedes Jahr erkundet ein Expertenteam die Weilbacher Kiesgruben, um die Artenvielfalt der hier heimischen Lebewesen zu kartieren. Bei seinen 3 Rundgängen im Naturschutzgebiet zur Erfassung des Bestandes der Tagfalter in 2022 konnte Schmetterlingsexperte Alfred Westenberger wieder einige interessante Feststellungen machen.

Bei einer Begehung im Naturschutzgebiet am 03.07.2022 entdeckte Herr Westenberger die 37. Tagfalterart der Weilbacher Kiesgruben! Es handelt sich hierbei um den Brombeer-Perlmutterfalter (Brenthis daphne)! Diese südländische Art, die in den letzten Jahren über Frankreich (Elsass), dann über die Pfalz nach Hessen einwanderte ist mittlerweile stabil, seit etwa 2018, im Main-Taunus-Kreis vertreten! Raupennahrung sind die Blätter der Brombeere. Bei sonnigem Wetter in den Monaten Juni und Juli kann man den schönen Schmetterling fast überall in den Lichtungen unserer Wälder mit Brombeergebüschen beobachten. Hier nimmt er seine Nahrung an den Blüten der Brombeere auf. Hübsch gezeichnet ist die mit Dornen versehene Raupe, originell die Puppe mit ihren goldenen Dornen. Erfreulich ist es, das diese interessante Tagfalterart nun auch ihren Weg in die Weilbacher Kiesgruben gefunden hat!

Wegen großer Hitze ab Mitte Juli und im August mit großer Dürre waren vorübergehend kaum noch Schmetterlinge zu sehen. Bei seinen 3 Rundgängen 2022 im NSG konnte Herr Westenberger insgesamt 24 Tagfalter- und 3 Widderchenarten feststellen.

Viele dieser Tagfalter haben wir durch die Unterstützung von Herrn Westenberger auf unserer Seite „Biologische Vielfalt“ mit einem Foto festgehalten. Besucher können sich bei der Ausschau nach den Faltern am Datum der Aufnahmen orientieren und ab dem Frühjahr selber mit oder ohne Fotoapparat auf die Pirsch gehen.

Foto: Alfred Westenberger

WEITERE BEITRÄGE

Frohe Weihnachten

Mit einigen aktuellen Winterimpressionen wünschen wir allen Besuchern, Mitarbeitern, Helfern, Freunden und Förderern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Die Geschäftsstelle

Sanierungsbedingte Schließung Spielpark Hochheim bis Frühjahr 2023

Mit dem Abbruch von Teilen der Hängebrückenlandschaft und des Rutschenturms in der Woche vom 04. bis 07. Oktober 2022 geht der Ausbau des 1. Bauabschnitts

Apfeltag 2022

Am 18. September 2022 fand am Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben wieder der beliebte Öffentlichkeitstag rund um das Thema APFEL statt. Die GRKW war mit einem

Teich im Rosarium befüllt

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit war der Wasserstand in den Teichen im Rosarium erneut stark gesunken. Mit einem Feuerwehreinsatz am Mittwoch, 3. August, wurde Frischwasser nachgefüllt.

Wasserknappheit im MTK!

Allgemeinverfügung: Ausschluss des Gemeingebrauchs und des Eigentümer- bzw. Anliegergebrauchs im Hinblick auf die Entnahme von Wasser aus oberirdischen Ge-wässern Auf Grundlage des § 100 Abs.

Bitte nicht füttern!!

Liebe Besucher des Regionalpark-Portals und der Weilbacher Kiesgruben, sie versuchen es fast in jedem Jahr aber dieses Jahr haben sie es geschafft: ein Nilganspaar hat

Apfelwein von der Regionalparkroute

Liebe Besucher der Regionalparkroute, Liebe Besucher der Flörsheimer Warte, unseren Apfelwein von Äpfeln entlang der Regionalparkroute können Sie nun auch an der Flörsheimer Warte kaufen.

Tag der Erde am 24. April 2022

Am 24. April 2022 fand auf dem Gelände der Weilbacher Kiesgruben der schon traditionelle "Tag der Erde" anlässlich des internationalen Umweltschutztages statt. Mitgewirkt haben viele

Hessischer Rundfunk unterwegs in den Weilbacher Kiesgruben und am Spielpark Hochheim

Am 13. April war der Hessische Rundfunk zu Gast bei uns in den Weilbacher Kiesgruben, um einen frühlingshaften Beitrag für die Sendung "Alle Wetter" zu

Wildes Lager im Naturschutzgebiet

Im Sommer letzten Jahres wurde entdeckt, dass an unzugänglicher Stelle des Naturschutzgebietes erheblicher Unrat abgeladen wurde. Aufgrund der Geländetopografie konnte dieser Bereich nicht mit Fahrzeugen

Back to Top